Symbols

+A (TC) Weichgeglüht
+AC Auf kugeligr Carbide geglüht
+AR Gewalzt ohne besondere bedingungen
+AT Lösungsgeglüht, abgeschreckt
+BC Warmgeformt und gestrahlt
+BG (FP) Geglüht, kugelige (nicht laminiert)
+BK Keine wärmebehandlung nach blankgezogen
+BKW Zugblank-weich
+C Kaltverfestigt, Blankgezogen
+Cnnn Kaltverfestigt auf mindestens Rm = nnn N/mm2
+CH Durchärtung
+CR Kaltgewalzt
+DC Dem Hersteller überlassen
+FP (NT) Auf ferrit-perlit gefüge behandelt
+G Andere merkmale
+GBK Geglüht in einer kontrollierten Atmosphäre
+GKZ Spheroidised annealed
+HC Warm-kalt-geformt
+H Härtbarkeitsanforderungen, H = Härtbarkeit
+HH HH = hohe Härtbarkeit
+HL HL = Härtbarkeit niedrig
+HR Behandelt auf einen bestimmten Bereich der Härte
+HW Warmgeformt
+I Isothermisch behandelt
+LC Leicht kalt nachgezogen / nachgewalzt (skin passed)
+M Thermomechanisch umgeformt
+MA Bearbeitet
+N (TD) Normalgeglüht
+NBK Normalisiert in einer kontrollierten Atmosphäre
+NT Normalgeglüht und angelassen
+P Ausscheidungsgehärte
+PE Geschäelte
+PI Warmgeformt und gebeizt
+PL Poliert, geschliffen
+Q Abgeschreckt
+QA Luftgehärtet
+QO Ölgehärtet
+QT (TF) Vergütet
+QW Wassergehärtet
+RA Rekristallisationsgeglüht
+S Auf kaltscherbarkeit behandelt
+SH Geschaelt-Richtpoliert
+SL Geschliffen
+SR (BKS) Spannungsfreigeglüht
+T Angelassen
+TH (BF) Auf härtespanne behandelt
+U Unbehandelt
+WW Warmverfestigt
+V Vergűten
+Z15 Brucheinschnürung senkrecht zur Oberfläche Mindestens 15%
+Z25 Brucheinschnürung senkrecht zur Oberfläche Mindestens 25%
+Z35 Brucheinschnürung senkrecht zur Oberfläche Mindestens 35%
< Kleiner / Gleich (= höchstens)
> Größer / gleich (= mindestens)
2.1 Werksbescheinigung 2.1 nach EN 10204:2005,
Übereinstimmung mit der Bestätigung der Bestellung
(durch den Hersteller)
2.2 2.2 Werkszeugnis nach EN 10204:2005, Übereinstimmung
mit der Bestätigung der Bestellung unter Angabe von Ergebnissen
nichtspezifischer Prüfung (durch den Hersteller)
3.1 3.1 Abnahmeprüfzeugnis nach EN 10204:2005, Übereinstimmung
mit der Bestätigung der Bestellung unter Angabe von Ergebnissen
Spezifischer Prüfung (durch den von der Fertigungsabteilung
Unabhängigen Abnahmebeauftragten des Herstellers)
3.2 3.2 Abnahmeprüfzeugnis nach EN 10204:2005, Übereinstimmung
mit der Bestätigung der Bestellung unter Angabe von Ergebnissen
Spezifischer Prüfung (durch den von der Fertigungsabteilung
Unabhängigen Abnahmebeauftragten des Herstellers und den
vom Besteller Beauftragten Abnahmebeauftragten oder den in
den genannten Vorschriften amtlichen Abnahmebeauftragten)
HB Allgemeine Bezeichnung für Kugeldruck mittels
Härteprüfung nach Brinell
HB 30 Härteprüfung Brinell, Belastung 3000 kp / Kugel 10 mm / 15 sec
HBS Bezeichnung für Härte Brinell, Prüfung mit Stahlkugel
HBW Bezeichnung für Härte Brinell, Prüfung mit Hartmetallkugel (HM)
HV Vickers Härte
HV 10 Vickers Härte mit 10 kp (98,07 N) Belastung
HR Härte Rockwell allgemein
HRC Härte Rockwell, Prüfung mit Diamantkegel (Kegel)
HRB Härte Rockwell, Prüfung mit Stahlkugel (ball)
A4 Bruchdehnung L0 = 4 x Ø üblich in ASME und ASTM
A5 Bruchdehnung L0 = 5 x Ø üblich in den EU-Ländern
aK Kerbschlagzähigkeit in Joule / cm ² – daj / cm ² – kp / cm ²
Av Kerbschlagarbeit in Joule – Daj – kp
….E beispiel: C45E mit einem maximalen schwefel angegeben
….R beispiel: C45R mit einer Reichweite von Schwefelgehalt angegeben
RSt…. beispiel: RSt 37-2 R = Beruhìgter Stahl
RR…. beispiel: RRSt 44-3 = Legierter stahl beruhìgter
U…. beispiel: USt 52.3 Unberuhigter stahl
X…. beispiel: X6Cr17 das X am anfang der Werkstoffbezeichnung
zeigt Stähle mit mindestens einem Legierungselement mehr als 5%
m beispiel: Cm 55 Stahl mit 0,020-0,040 % schwefel
….K beispiel: C15K, St 37-3 K = kalgezogen
….K beispiel: CK15 = beruhìgter
P Druck behälter stählen
S Unlegierter Baustahl
H Hohlprofile sonder
QS Qualitatsstahl
L Für tieftemperature
N – KG Für raumtemperatur
NL – KT Für tiefe temperaturen
NH – KW Für tiefe temperaturen
FF Vollberuhigter stahl
FN Nicht gewährt unberuhigter stahl
FU Erlaubte unberuhigter stahl
GC Mit besonderer kaltumformbarkeit
G1 Unberuhigter stahl
G2 Unberuhigter stahl nicht zulässig
G3 Vollberuhigter stahl
G4 Lieferzustand nach wahl des herstellers
J Joule, Einheit der Kerbschlagarbeit
J2 Garantie von Kernzähigkeit zu -20 °C > 27 J
J0 Garantie von Kernzähigkeit zu 0 °C > 27 J
JR Garantie von Kernzähigkeit zu +20 °C > 27 J
Kv Kerbschlagproben KCV mit 2 mm tiefem Spitzkerb
(gleichbedeutend mit KV, KVF, Charpy-V, ISO-V)
R Raumtemperatur
X Für hoch und niedrigtemperatur
Al Aluminium
B Bor
C Kohlenstoff
Ca Kalzium (Calcium)
Co Kobalt
Cr Chrom
Cu Kupfer
Fe Eisen (Ferrum)
H, H2 Wasserstoff
Mn Mangan
Mo Molybdän
N Stickstoff
Nb Niob
Ni Nickel
O Sauerstoff
P Phosphor
Pb Blei (Plumbum)
S Schwefel
Sb Antimon
Se Selenium
Si Silizium
Sn Zin (Stannum)
Ta Tantal
Te Tellur
Ti Titan
V Vanadium
W Wolfram
+A Feueraluminiert
+AR Aluminium-walzplattiert
+AS Mit einer Al-Si-Legierung überzogen
+AZ Mit einer Al-Zn-Legierung (> 50% Al) überzogen
+CE Elektrolytisch spezialverchromt ECCS
+CU Kupferüberzug
+IC Anorganische Beschichtung
+OC Organische Beschichtet
+S Feuerverzinnt
+SE Elektrolytisch verzinkt
+T Schmelztauchveredelt mit einer Pb-Sn-Legierung (Terne)
+TE Elektrolytisch mit Pb-Sn-Legierung überzogen
+Z Feuerverzinkt
+ZA Mit einer Zn-Al-Legierung überzogen (> 50% Zn)
+ZE Elektrolytisch verzinkt
+ZF Diffusionsgeglühte Zinküberzüge
+ZN Elektrolytisch Überzug mit Zn-Ni Legierung
P Zugfestigkeit N/mm2 550 – 700
Q Zugfestigkeit N/mm2 625 – 775
R Zugfestigkeit N/mm2 700 – 850
S Zugfestigkeit N/mm2 775 – 925
T Zugfestigkeit N/mm2 850 – 1000
U Zugfestigkeit N/mm2 925 – 1075
V Zugfestigkeit N/mm2 1000 – 1150
W Zugfestigkeit N/mm2 1075 – 1225
X Zugfestigkeit N/mm2 1150 – 1300
Y Zugfestigkeit N/mm2 1225 – 1375
Z Zugfestigkeit N/mm2 > 1550
J3 Garantie von Kernzähigkeit zu -30 °C > 27 J
J4 Garantie von Kernzähigkeit zu -40 °C > 27 J
J5 Garantie von Kernzähigkeit zu -50 °C > 27 J
J6 Garantie von Kernzähigkeit zu -60 °C > 27 J
KR Garantie von Kernzähigkeit zu +20 °C > 40 J
K0 Garantie von Kernzähigkeit zu 0 °C > 40 J
K2 Garantie von Kernzähigkeit zu -20 °C > 40 J
K3 Garantie von Kernzähigkeit zu -30 °C > 40 J
K4 Garantie von Kernzähigkeit zu -40 °C > 40 J
K5 Garantie von Kernzähigkeit zu -50 °C > 40 J
K6 Garantie von Kernzähigkeit zu -60 °C > 40 J
LR Garantie von Kernzähigkeit zu +20 °C > 60 J
L0 Garantie von Kernzähigkeit zu 0 °C > 60 J
L2 Garantie von Kernzähigkeit zu -20 °C > 60 J
L3 Garantie von Kernzähigkeit zu -30 °C > 60 J
L4 Garantie von Kernzähigkeit zu -40 °C > 60 J
L5 Garantie von Kernzähigkeit zu -50 °C > 60 J
L6 Garantie von Kernzähigkeit zu -60 °C > 60 J